Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
  Druckansicht

Magnetschmuck
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 18. Feb 2011, 14:15 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sa 29. Jan 2011, 22:00
Beiträge: 3442
Seit Millionen von Jahren wirkt auf unserer Erde ein natürliches Magnetfeld, welches im Erdinneren erzeugt wird. Dieses konstante Magnetfeld ist für alle Lebewesen geradezu lebensnotwendig.Wir leben in einer Zeit, in der
• der Elektrosmog (durch Computer, Handys, Elektrizität, Mikrowelle etc.) ständig
zunimmt,
• uns kaum Zeit für Entspannung bleibt,
• das natürliche Magnetfeld der Erde drastisch abnimmt,
• Stahlbetonbauten das für uns wichtige Erdmagnetfeld abblocken.
So ist es für uns umso wichtiger, dass wir den Mangel an Erdmagnet-Energie durch das permanente Tragen von Magneten ausgleichen.
Magnetschmuck verbessert die Blutzirkulation, wodurch die Körperzellen mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen versorgt und Schadstoffe schneller ausgeschieden werden können.
Abwehrkräfte und Immunsystem werden gestärkt und die gesamte Vitalität gesteigert. So fühlen wir uns einfach vitaler und besser. Schmerzen können gelindert werden, so dass in vielen Fällen sogar auf Dauer Medikamente reduziert oder gänzlich weggelassen werden können.
Schon der Arzt Paracelsus machte Magnete zu einem festen Bestandteil seiner Behandlungsmethoden und einige Jahrhunderte später entdeckte auch Alexander von Humboldt den Heilmagnetismus. Selbst im alten Ägypten war die Wirkung von Magneten wohlbekannt – man sagt, Cleopatra hätte stets mit einem Magneten
auf der Stirn geschlafen, um ihre Schönheit durch einen erholsamen Schlaf zu erhalten. Schließlich entwickelte der Mathematiker und Physiker Johann Carl Friederich Gauß 1837 ein Magnetometer zur Messung der Stärke des Erdmagnetfeldes.
Durch die bemannte Raumfahrt wurde deutlich, dass Menschen nicht lange ohne den Einfluss eines Magnetfeldes gesund leben können. Die ersten Astronauten klagten bei ihrer Rückkehr zur Erde über Schlafstörungen, Konzentrationsmangel und Müdigkeit. Es gab zunächst keine vernünftige Erklärung für diese Erscheinungen. Schließlich kam man darauf, Raumschiffe mit künstlichen Magnetfeldern auszustatten,
die dem der Erde ähnelten und das Problem war gelöst.
Aus all diesen Erfahrungen ergab sich eine Wiederentdeckung der Möglichkeiten der Magnetanwendung.
Sie ist eine natürliche, stimulierende Form, die dazu beiträgt, das tägliche Leben mit einem Mehr an persönlicher Lebensqualität zu bewältigen.
Dabei muss ganz deutlich gesagt werden, dass Magnete keine Krankheiten heilen können – vielmehr werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Sie vermögen jedoch offenbar den Körper in die Lage zu versetzen, seine tägliche Arbeit besser durchzuführen, so dass wir uns wohler fühlen.
Selbst Ärzte verordnen Magnetfeldtherapien und auch die Kosten hierfür werden bereits von einigen Kassen übernommen.
Ähnliches gilt ja auch für die Homöopathie und für Akupunktur. Dennoch nutzen viele Menschen auch diese Wege, um wieder mehr Lebensqualität zu gewinnen.
Millionen Menschen vertrauen daher auf die Heilkraft von Magneten.

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Lipperland



Bild


Nach oben
 Profil  
 

Re: Magnetschmuck
BeitragVerfasst: Fr 18. Feb 2011, 14:18 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sa 29. Jan 2011, 22:00
Beiträge: 3442
Deutlich sichtbar ist das Verschwinden der so genannten Geldrollenbildung (Verklumpung der roten Blutplättchen), das Blut fließt schneller und freier und die Blutkörperchen können wieder mehr Sauerstoff und Nährstoffe aufnehmen und besser an die Körperzellen transportieren und abgeben.
Unser Magnetschmuck ist mit hochwertigen Neodym-Magneten ausgestattet. Die Magnete haben eine Stärke von 1200 Gauß, ausgenommen das so genannte „DawosHerz“ welches 2200 Gauß hat und daher punktuell eine lokale Tiefenwirkung entfaltet. Die Gaußzahl gibt die Anzahl der Magnetfeldlinien an, welche
einen Quadratzentimeter durchfließen.
Der Schmuck ist zum größten Teil aus einem nickelallergenfreiem Edelstahl, teilweise auch zusätzlich mit Kupfer, zum Teil vergoldet bzw. mit Rhodium belegt. Bei den Steinen
handelt es sich um Swarovsky-Kristalle oder Zirkoniasteine.
Wer die bestmögliche Aktivierung durch Magnete erleben möchte, sollte viel stilles Wasseram Tag trinken (2 Liter), um die Entschlackung zu unterstützen.
Nicht alle Menschen reagieren auf alle Methoden gleich, nicht einmal in der Schulmedizin.
Letztlich müssen Sie für sich selbst entscheiden, ob Sie Magnetschmuck tragen möchten – jeder Körper reagiert anders.
An dieser Stelle sei noch angemerkt, dass Trägern von Herzschrittmachern nut nach absprache mit dem Arzt Magnetschmuck tragen sollten. Für schwangere Frauen gilt die gleiche Regel. Ansonsten sind keinerlei schädliche Nebenwirkungen bekannt.

Das Heilmittelwerbegesetz erlaubt uns nicht, Aussagen über die gesundheitliche Wirkung zu machen,aber Millionen zufriedene ENERGETIX Kunden weltweit sprechen für sich!

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Lipperland



Bild


Nach oben
 Profil  
 

Re: Magnetschmuck
BeitragVerfasst: Fr 18. Feb 2011, 14:28 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sa 29. Jan 2011, 22:00
Beiträge: 3442
So, das hab ich mal ein bisl aus dem netzt zusammen gestellt. So muß ich nicht alles neu schreiben.
Falls noch was unklar ist bitte einfach fragen!

Wer Intresse an dem Vertrieb von Magnetschmuck hat spricht mich bitte an . Dann werde ich euch von der wunderbaren Möglichkeit mit Spaß und Freude Geld zu verdienen und damit noch Menschen zu mehr wohlbefinden zu verhelfen berichten.
Informationen schaden nur dem der sie nicht hat
Energetische Grüße

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Lipperland



Bild


Nach oben
 Profil  
 

Re: Magnetschmuck
BeitragVerfasst: Fr 18. Feb 2011, 19:59 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sa 29. Jan 2011, 22:36
Beiträge: 3303
Wohnort: Rheinland-Pfalz
ich wieder :icon_redface: :icon_redface:

das gibts doch verschiede pole bei dem schmuck.....heißt höher bessre wirkung?????Und wie hoch sollte es überhaupt sein??????Ich kappier das immer noch nicht wirklich wie das funzen soll :05_smilie_denk_49:

_________________
Lg Sina


Nach oben
 Profil  
 

Re: Magnetschmuck
BeitragVerfasst: Fr 18. Feb 2011, 20:40 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sa 29. Jan 2011, 22:00
Beiträge: 3442
Am besten wir teln wirklich mal, da kann ich das besser erklären.

Unsere Blutkörperchen sind durch die aüßeren einflüsse miteinander verklebt, dadurch kommen sie nicht optimal durch die kleinen Gänge. Durch den Magnet können sie wieder voneinander getrennt werden(Eisen im Blut) besser fließen und besser sauerstoff aufnehmen.
Die Chinesen sagen das ein magnet umdas wohlbefinden zu fördern mindetsens 500 Gaus haben sollte. Unsere haben mindestens 1200 gaus. Die Powerarmbänder, der magnetstrip und der Magnetstick und ein paar Anhänger 1800 Gaus und das Herz 2200Gaus. Die gauszahl bezeichnet die Magnetfeldlinien pro Quadratzentimeter, das heißt bei 1200 Gaus 1200mal linien von nord nach südpol.

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Lipperland



Bild


Nach oben
 Profil  
 

Re: Magnetschmuck
BeitragVerfasst: Fr 18. Feb 2011, 20:46 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sa 29. Jan 2011, 22:36
Beiträge: 3303
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Ahaaa,aber die wirkung ist bei jedem schmuckstück gleich oder wie???????Nee wirkung iss falsch ausgedrück..........na die anzahl der dingsdumms :big_haare:

_________________
Lg Sina


Nach oben
 Profil  
 

Re: Magnetschmuck
BeitragVerfasst: Fr 18. Feb 2011, 20:55 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sa 29. Jan 2011, 22:00
Beiträge: 3442
Gaus :12_smilie-gross_310: Die meisten haben 1200 Gaus.
Falls du jetzt wissen möchtest on ein bestimmtes gegen kopfschmerzen und ein anderes gegen Depressionen hilft.... Nein, so ist es nicht. Dadurch das der körper optimaler arbeiten kann mehr wohlbefinden geschaffen werde und dadurch geht es uns besser. Die Selbstheilungskräfte des Körper können wieder aktiviert werden.

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Lipperland



Bild


Nach oben
 Profil  
 

Re: Magnetschmuck
BeitragVerfasst: Fr 18. Feb 2011, 20:56 
Offline

Registriert: So 30. Jan 2011, 16:54
Beiträge: 1614
Wonach richtet sich die unterschiedliche Gaus-Zahl?

_________________
LG: Kathrin
-----
"Ich lästere nicht, ich betreibe 'qualifizierten Informationsaustausch'!"


Nach oben
 Profil  
 

Re: Magnetschmuck
BeitragVerfasst: Fr 18. Feb 2011, 21:02 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: Sa 29. Jan 2011, 22:00
Beiträge: 3442
nach den Magnetfeldlinien, wie stark die magnete halt sind.
SInd übrigens Neodym- magnete, die verlieren in 100 Jahren nur 1% ihrer Kraft. Also nicht so wie die die am Kühlschrank sind

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Lipperland



Bild


Nach oben
 Profil  
 

Re: Magnetschmuck
BeitragVerfasst: Fr 18. Feb 2011, 21:05 
Offline

Registriert: So 30. Jan 2011, 16:54
Beiträge: 1614
Ich meinte meine Frage dahingehend: Du wirst ja nicht jedem die 1800 oder 2200 Gaus empfehlen. Wonach richtet sich die Auswahl. Wenn ich mir jetzt z.B. etwas aus dem Katalog aussuche ... ups .. viellleicht sollte ich mir ihn jetzt wirklich mal zu Gemüte ziehen, vielleicht ist es ja da beschrieben.

_________________
LG: Kathrin
-----
"Ich lästere nicht, ich betreibe 'qualifizierten Informationsaustausch'!"


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Style by custom web design , optymalizacja pozycjonowanie strony pozycjonowanie
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de